ZWISCHENSINN meist befinde ich mich auf der suche. leider und glücklicherweise komme ich nie an.
 
 

Die Schönheit im Tod

Man kann es auch makaber nennen, dass ich einen toten Vogel fotografiert habe...

Als ich den Vogel so daliegen sah, nahm mich nach einem kurzen Trauergefühl seine Anmut und Schönheit so in den Bann, dass ich mir dachte, bevor dieser Vogel zur Erde übergeht, muss ich seine Schönheit festhalten.

Der Vogel wirkt auf mich ein wenig, wie das schlafende Schneewittchen. Für die Beerdigung werden die Verstorbenen zurecht gemacht, damit man sie ein letztes Mal in ihrer Schönheit betrachten und in Würde loslassen kann. Ich denke, dass dieser Grund mich dazu bewogen hat, den schönen, toten Vogel zu fotografieren.

12.10.13 12:17

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(12.10.13 12:42)
weißt, ich freu mich über jeden comment auf meiner seite. hab eh rel. wenige, besucher hab ich genug.

dein eintrag stimmt mich nachdenklich. das bild ist dir g.lungen. der text genauso, wie es sich g.hört. dein blog ist cool. toll, leiwand. wenn der gevatter tod zuschlägt, schnedet, der schnitter, mit seiner sense, das stimmt immer nachdenklich. das ist unser aller ende des weges. aber nach dem tod kommt ja das wirkliche leben. denk ich.


ΞĻ ζФmmαηδαητe

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen