ZWISCHENSINN meist befinde ich mich auf der suche. leider und glücklicherweise komme ich nie an.
 
 

Teil 4 – Die Liebe einer Mutter

Teil 4 (von 7) der philosophischen Auseinandersetzung zu der Thematik

„Mit sich selbst verbunden  -  von sich selbst getrennt“

 

Die Liebe einer Mutter

Für mich verdeutlicht sich vieles an der Art und Weise, wie eine Mutter ihr Kind liebt. Bereits in der Schwangerschaft hat die Mutter die Entstehung des Lebens in ihrem Bauch intensiv erlebt. Sie entwickelt eine tiefe Beziehung zu dem Kind in ihrem Inneren und findet dadurch eine Ahnung vom Ursprung des Lebens.

Ein Teil des ursprünglichen Lebens existiert in uns solange wir leben weiter und kann niemals zerstört werden. Daraus strömt die reinste Form der Energie, also die unverfälschte Liebe, durch das Lebendiges wachsen kann.

Im besten Fall kann sich die Mutter den Zugang zu dieser bedingungslosen Liebe bewahren, um sich und das Kind weitestgehend von negativen Einflüssen und Entwicklungen zu schützen.

Mütter sind ihren Kindern in besonderer Art verbunden. Deswegen fühlen sich Mütter von ihren Kindern besonders schnell und tief verletzt. Doch genauso schnell und leicht können Mütter ihren Töchtern und Söhnen verzeihen.

 

 

29.9.13 09:53

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen