ZWISCHENSINN meist befinde ich mich auf der suche. leider und glücklicherweise komme ich nie an.
 
 

Zerstörte Kinderseelen - Zwangsprostitution

Es gibt in westeuropäischen Ländern Organisationen, die den osteuropäischen Familien ihre  Kinder ab einem Alter von 12 Jahren abkaufen und ihnen versichern, dass die Kinder für das Geld gut bürgerliche Arbeit verrichten werden.

Nachdem die Kinder geschlagen, gefoltert, von Drogen abhängig gemacht und sexuell missbraucht worden sind, sind sie gefügig gemacht, sich dem emotionalen Druck zu fügen und selbstzerstörerische Befehle zu befolgen. Zu ihren Familien können sie nicht mehr zurück, aus Angst, dass die Verbrecher sie holen kommen und ihren Angehörigen etwas antun werden.

 

Welche seelischen und körperlichen Folgen diese Abrichtung hat und was aktuell dagegen unternommen wird, ist sehr gut in der ARD-Dokumentation „Verkaufte Kinderseelen – Zwangsprostitution in unserer Nachbarschaft“

 

http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/799280_reportage-dokumentation/16037050_verkaufte-kinderseelen-zwangsprostitution-in

 

und in dem Tatort (produziert in Wien, am 15.09.2013 ausgestrahlt und wegen FSK erst ab 20 Uhr zu sehen)

 

http://mediathek.daserste.de/suche/17114266_angezaehlt-video-tgl-ab-20-uhr-hoerfassung?s=tatort&datumBis=15.09.2013&datumVon=15.09.2013

 

beschrieben.

 

Allerdings glaube ich, dass weder die Polizei, noch die Regierung etwas effektiv dagegen unternehmen können. Das ist wie mit Drogen. Solange es Männer gibt, die „Frischfleisch“ bevorzugen und sich nicht um die Kinder und deren Leidensgeschichte scheren, wird dieser Markt weiter bestehen.

 

Mir geht es richtig schlecht mit dem Thema, Vergewaltigung, Zwangsprostitution und Kinderprostitution... Mittlerweile träume ich sogar, wie mich bedrohlich wirkende und gierig gaffende Männer verfolgen, fangen und festhalten. Dabei bringt es nichts, wenn ich mich wehre - sie schaffen es immer wieder, in mich einzudringen. Und mir bleibt nichts anderes übrig, als hilflos liegen zu bleiben, alle Gefühle abzutöten und zu warten, bis es vorbei ist. Ich habe sogar geträumt, wie ich mich zu einem psychischen Wrack entwickelt und wie ich dann in einer Spezialklinik die Traumata aufgearbeitet habe. Das war alles so unglaublich bedrückend und schockierend, dass ich auch im Wachzustand heulen könnte. Ich kann mir nicht vorstellen, mit diesen Erfahrungen je wieder ein normales Leben führen zu können…

21.9.13 18:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen